Nahverkehrsprojekte an Frankreichs Mittelmeerküste

2015 05 Groneck kl

Aufnahme: C. Groneck

[stadtverkehr 5/2015] Die Städte der französischen Mittelmeer-Küstenregion wachsen. Fast überall wird daher in den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel investiert. Doch die Projekte unterscheiden sich in Abhängigkeit von örtlichen Gegebenheiten und politischen Präferenzen.

Weiterlesen

Doppelgelenk-Hybridbusse bei Voyages Emile Weber

2015 05 Vossloh Kiepe kl

Aufnahme: Vossloh Kiepe

[stadtverkehr 5/2015] Das traditionsreiche Reise- und Verkehrsunternehmen Voyages Emile Weber aus Canach, Luxemburg, hat weitere Doppelgelenkbusse beschafft, die im Luxemburger Stadtzentrum rein elektrisch fahren.

Weiterlesen

Stadtverkehr Heft 4/2015

Straßenbahn in China: Vor dem Durchbruch?

China ist unbestrittener Metrobau-Weltmeister. Nun aber zeichnet sich zusätzlich ein Straßenbahn-Bauboom ab. Waren nur wenige Systeme aus früheren Jahrzehnten überkommen, so standen 2014 bereits acht Straßenbahn- und Stadtbahnnetze in Betrieb; in diesem Jahr kommen ebenso viele neu hinzu. Bis 2020 könnten bis zu 2000 km Strecken betriebsbereit sein. Grund genug, einen detaillierten Blick auf die bestehenden und geplanten Straßenbahnsysteme im Reich der Mitte zu werfen. Alles weitere erfahren Sie in „stadtverkehr“ 4/2015.

2015 04 D SchulzStraßenbahn „Blauer Delphin“ in Shenyang – fährt abschnittsweise ohne Oberleitung. – Aufnahme: D. Schulz


Stockholm mit Plug-in-Hybridbussen

Im Zuge des europäischen ZeEUS-Programms werden derzeit in acht Städten Elektrobus-Versuchsbetriebe eingerichtet. Stockholm nahm am 16. Januar 2015 den Verkehr auf einer 8,3 km langen Linie auf, die überwiegend mit Fahrzeugen vom Typ Volvo 7900 Electric Hybrid befahren wird. Deren Batterien werden nachts im Betriebshof per plug-in und tagsüber an den Endstellen über Lademasten geladen, so dass die Busse überwiegend rein elektrisch unterwegs sein können. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 4/2015 alles über das Stckholmer Elektrobus-Projekt.

2015 04 JohanssonVolvo 7900 Electric Hybrid bei der Ladung am Lademast in Ropsten – Aufnahme: T. Johansson


Bus-Wintertests am Polarkreis

Wenn ein neuer Bus auf Herz und Nieren getestet werden soll, so gehört auch der Einsatz unter strengen Winterbedingungen zum Programm. Daimler Buses verlangt von den eigenen Erzeugnissen eine perfekte Funktion bis minus 25 Grad Celsius und eine Einsatzbereitschaft aller sicherheitsrelevanten Einrichtungen sogar bis minus 40 Grad. Um dies sicherzustellen, werden jeden Winter Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra in Nordschweden und Finnland an ihre Grenzen geführt. In „stadtverkehr“ 4/2015 berichten wir über die anspruchsvollen Testprogramme am Polarkreis.

2015 04 DaimlerMercedes-Benz Citaro G auf einem zugefrorenen See in Schwedisch-Lappland – Aufnahme: Daimler


EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Neu! Sommerkatalog 2019

7777 Sommer 2019 200

»» zum Durchblättern

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv