Stadverkehr 848x90 de 2020

Waldenburgerbahn: Von der Dampftram zur Niederflurstraßenbahn

Am 22. Mai 2018 erfolgte bei der Haltestelle Talhaus in Bubendorf der erste Spatenstich zum Umbau zur meterspurigen Straßenbahn mit Niederflurfahrzeugen. Bis Ende 2022 soll die Waldenburgerbahn umgebaut werden. Mit einer Investition in Höhe von etwa 325 Mio. Schweizer Franken (ca. 303 Mio. EUR) werden die Infrastruktur und das Rollmaterial vollständig erneuert. Am 5. April 2021 wird die heutige 750-mm-Schmalspurbahn, die 2019 von 1,766 Mio. Fahrgästen (bei 13,438 Mio. Personen-Kilometer) genutzt wurde, außer Betrieb genommen werden; Busse fahren dann als Ersatz bis zur Wiedereröffnung. Wenn die neue Bahn zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022 den Verkehr aufnimmt, sollen zu Spitzenzeiten bis zu 90 Meter lange Züge fahren, die zunächst mit modernsten Fahrerassistenzsystemen ausgerüstet sein werden und künftig hoch automatisiert und vielleicht sogar fahrerlos betrieben werden könnten. In der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 10/2020 ist die Geschichte der alten Waldenburgerbahn ebenso ausführlich beschrieben wie das Projekt der neuen.

2019 10 TribusDie 750-mm-spurige Waldenburgerbahn im Schweizer Kanton Basel-Landschaft wird zur meterspurigen Niederflurstraßenbahn umgebaut.   Aufnahme: SG

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv