Chemnitzer Modell kommt voran

Die Pilotlinie Chemnitz–Stollberg wird seit 2002 mit sechs 2,65 m breiten Niederflur-Straßenbahnwagen betrieben, die mit 600/750 V Gleichstrom aus Fahrleitung versorgt werden, an Bahnsteigen mit 20-24 cm Höhe über Schienenoberkante halten und mit einer Zusatzausrüstung für den Betrieb als Eisenbahn ausgerüstet sind. Mit der Stufe 1 kamen ab Ende 2016 drei Linien hinzu, die zwischen Innenstadt und Hauptbahnhof die Straßenbahngleise (elektrifiziert mit 600 V) benutzen und dann auf den Eisenbahnstrecken nach Burgstädt, Mittweida und Hainichen ungeachtet teilweise bestehender Wechselstromelektrifizierung im Dieselgenerator-Betrieb fahren, Trafos etc. für den Betrieb unter 15 kV, 16,7 Hz haben sie nicht. Zum Fahrplanwechsel Ende dieses Jahres soll der Betrieb auf der rund 47 Kilometer langen Strecke nach Aue aufgenommen werden. Das ist die Stufe 2 des Chemnitzer Modells. Während die Straßenbahn zum Chemnitzer Technopark bereits in Betrieb ist, läuft derzeit der Ertüchtigung der Eisenbahnstrecke nach Aue und der Neubau der Netzverknüpfung. Die für die künftige Linie vom Chemnitzer Stadtzentrum bis nach Aue benötigten Fahrzeuge sind bereits vorhanden.

Nach erheblichen Verzögerungen hofft man beim Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) darauf, dass noch in diesem Jahr das Planfeststellungsverfahren für die Stufe 5 eingeleitet werden kann. Dabei geht es um die Erweiterung der Pilotlinie von Stollberg bis nach Oelsnitz/Erzgebirge. Und zeitgleich wurde die Planungsleistung für den ersten Abschnitt der Stufe 4 ausgeschrieben, damit in einigen Jahren der Schienenverkehr nach Limbach-Oberfrohna in moderner Form wieder aufgenommen werden kann. Der Artikel in „stadtverkehr“ 4/2020 informiert ausführlich über die aktuellen Fortschritte beim Chemnitzer Modell, das eines der ehrgeizigsten Nahverkehrsprojekte im Freistaat Sachsen darstellt.

2019 10 SG2Im Spätsommer 2019 kam erstmals ein Stadtbahnwagen Citylink der City-Bahn Chemnitz nach Aue. Derzeit wird die Bahnstrecke Chemnitz–Aue umgebaut, im Dezember soll dann durchgehend vom Stadtzentrum Chemnitz nach Aue gefahren werden.  Aufnahme: VMS

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv