UITP: Vorschau auf den Global Public Transport Summit in Stockholm

Und wenn man den unverzichtbaren Beitrag des öffentlichen Verkehrs im Leben eines sich immer weiter verstädternden und aufheizenden Planeten betrachtet, dessen Bevölkerung rasant zunimmt, dann mag es wohl angehen, dass sich jene, die sich bei Konzeption und alltäglicher Sicherstellung von öffentlicher Mobilität in den unterschiedlichsten Rollen einbringen, auf ihre je eigene Art als Künstler fühlen – vom Planungsstrategen, der in einem vielleicht seit Jahrzehnten unterfinanzierten Schnellbahnnetz rasch wachsende Nachfrage zu bewältigen hat bis zum Jenaer Busfahrer, der im Zuge des Notinsel-Projekts ein Auge darauf hat, ob unter seinen Fahrgästen oder an Haltestellen Kinder in Schwierigkeiten geraten, und dann unverzüglich eine Hilfskette in Gang setzt. Als Künstler, so die UITP, streben sie alle nach der „perfekten städtischen Reise“.
Nach Darstellung des Veranstalters, des Weltverbandes des öffentlichen Verkehrswesens UITP, handelt es sich bei dem Gipfel um das weltgrößte einer nachhaltigen Mobilität gewidmete Ereignis. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 6/2019 unsere Vorschau auf den Global Public Transport Summit.

2019 06 BombardierWie schon auf der InnoTrans wird Bombardier modernste digitale Technik für die Präsentation auf dem UITP-Gipfel in Stockholm nutzen.   Abbildung: Bombardier

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv