Erfolgreiche Optimierung des Troisdorfer Busverkehrs

Dabei konnte eine erhebliche Nachfragesteigerung in der Größenordnung von etwa 4000 Neufahrgästen je Werktag ermittelt werden. Aus einer Qualitätsüberprüfung und Fahrgastbefragung ergaben sich ferner Ansatzpunkte für die zukünftige Weiterentwicklung des Angebots. Bemerkenswert war der Erfolg einer gewissen Hierarchisierung des Netzes, bei der Hauptachsen (auch auf Kosten von Nebenachsen) gezielt gestärkt wurden, um dort einen 20-Minuten-Takt einführen zu können, der sich wiederum am Grundtakt der S-Bahn Rhein-Sieg orientiert und die Umsteigebeziehungen verbessert. Ausgeweitet wurden Angebote am Wochenende und in Tagesrandlagen. Damit konnte der Stadtbusverkehr zum Teil erstmals in den Bereich des Freizeitverkehrs eindringen, der im gesamten Mobilitätsmarkt von erheblicher Bedeutung ist und mangels ausreichend verfügbarer Angebote bislang in der Mittelstadt Troisdorf kaum seine Potentiale abschöpfen konnte. Die komplette Übersicht der Maßnahmen und Auswertung der Ergebnisse der Netzreform können Sie nachlesen in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 6/2018.

2018 06 GroneckDer Busverkehr in Troisdorf wurde erfolgreich optimiert  Aufnahme: Ch. Groneck

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Neu! Sommerkatalog 2019

7777 Sommer 2019 200

»» zum Durchblättern

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv