Selbstfahrender Minibus erstmals in ÖPNV-Leitsystem integriert

Seit dem 27. März 2018 gibt es in Neuhausen am Rheinfall die Buslinie 12. Zwar beschreibt sie derzeit nur einen kleinen Ring im Ortszentrum, doch trotzdem ist sie sehr bemerkenswert. Alle zehn Minuten fährt der elektrische Minibus selbständig die Runde ab. Dabei ist er in die Leitstellendisposition eingebunden und stellt Anschlüsse zu den anderen Buslinien her. Derzeit ist aus technischen und zulassungsrechtlichen Gründen stets noch ein Begleiter an Bord, doch seine Rolle im Betrieb beschränkt sich meist auf das Türenschließen und den Abfahrauftrag per Knopfdruck. Mit Rechts-vor-links-Situationen und dem Vorrecht von Fußgängern an Zebrastreifen kommt das Fahrzeug selbst zurecht. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 5/2018 alles über den erreichten Stand und ein neues AMoTech-Projekt, das der Stadt Monheim am Rhein eine Altstadtbuslinie mit selbstfahrenden Fahrzeugen bringen wird.

2018 05 SGIn Neuhausen am Rheinfall (Schweiz) ist ein selbstfahrendes Fahrzeug mit Fahrgastbeförderung im öffentlichen Straßenraum unterwegs.  Aufnahme: S. Göbel

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Neu! Gesamtkatalog 2019

7770 Gesamtkatalog 2019 300

»» zum Durchblättern

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv