Bus Rapid Transit in Großbritannien

Erinnern Sie sich noch an die O-Bahn, eine mechanische Spurführungslösung für Busse, die einmal von Daimler entwickelt wurde, als von den heutigen Konzepten autonomer Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme noch keine Rede sein konnte? Die O-Bahn führte eine zeitlang sogar Essener Duobusse in den zentralen Stadtbahntunnel, doch heute befindet sich die Lösung mit den seitlichen Spurführungsrollen außer einer Strecke in Essen auf dem Rückzug. Nicht so in Großbritannien, wo erfolgreich die Betonbalken auf ehemaligen Eisenbahntrassen verlegt wurden, um Bussen eine zügige und unbehinderte Fahrt zu ermöglichen, bevor sie wieder zum handgelenkten Modus zurückkehren, um in den Innenstädten die Fahrgäste möglichst nah ans Ziel zu bringen. Lesen Sie in der neuen „stadtverkehr“-Ausgabe 10/2017 alles über Bus Rapid Transit in Großbritannien.

.

2017 10 GroneckIm liberalisierten britischen Nahverkehrsmarkt bestehen mehrere BRT-Systeme mit teils kreuzungsfreien Trassen oder Abschnitten mit Spurführung.     Aufnahme: Groneck

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv