Busse und autonome Fahrzeuge auf der Messe Transports Publics

Die Messe Transports Publics 2016, die Mitte Juni im Pariser Messegelände an der Porte de Versailles abgehalten wurde, stand ganz im Zeichen der jüngsten Entwicklungen der ÖV-Branche. Kaum ein Busanbieter, der nicht einen Elektrobus präsentierte, haben doch die Region Ile de France und der Verkehrsbetrieb RATP angekündigt, bis 2025 tausende von Elektrobussen beschaffen zu wollen. Aber auch ein ganz neues Segment machte von sich reden. Nicht weniger als vier verschiedene Elektrofahrzeuge, im Format zwischen einem Pkw und einem Minibus angesiedelt, waren zu sehen und luden teilweise sogar zur Mitfahrt ein. Zwei davon waren autonom unterwegs, d.h. sie benötigen keinen Fahrer und spulen eine zuvor programmierte Route eigenständig ab. Allerhand Sensoren verhindern Kollisionen und die Systeme lernen auch, wenn sich auf ihrem Kurs bislang unbekannte Hinternisse auftun. Ganz anders ein weiteres Fahrzeug, das als Leihwagen mit Pkw-Führerschein gesteuert werden, aber auch für Pendeldienste mit bis zu vier Einheiten gekuppelt fahren kann. Lernen Sie diese neuartigen Verkehrsmittel kennen in der aktuellen „stadtverkehr“-Ausgabe 7-8/2016.

2016 08 SGAutonome Fahrzeuge für den öffentlichen Verkehr waren ein Thema auf der Messe Transports Publics 2016 in Paris.  Aufnahme: S. Göbel

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kostenlos!

Hier anmelden!

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv