Gestal­tung von Straßen­bah­nan­la­gen – Design und Funk­tion

In dieser Sit­u­a­tion haben die Bahn­spezial­is­ten im Ver­band Deutscher Verkehrsun­ternehmen (VDV) ein Hand­buch für die städte­bauliche Inte­gra­tion von urbaner Straßen­bah­n­in­fra­struk­tur erar­beitet. Es zeigt Prob­lem­punkte und Lösungsan­sätze auf, denn schon heute ste­hen zahlre­ichen wenig Umfeld-angepasst wirk­enden Bah­nan­la­gen einige her­aus­ra­gende Beispiele gelun­gener Inte­gra­tion gegenüber, die auch den Ver­gle­ich ihrer Funk­tion­al­ität mit herkömm­lichen Lösun­gen nicht scheuen müssen. Ein aus­führlicher Artikel in  „stadtverkehr“ 12/2016 zeigt die Entwick­lung der Richtlin­ien­werke der Bah­n­pla­nung auf, die großen Ein­fluss auf die gebauten Anla­gen haben, und präsen­tiert gelun­gene Beispiele, die sogar vor Hochbahn­steigen nicht Halt machen.

2016 12 GroneckDamit sie als Teil des Stadt­bilds akzep­tiert wird, muss die Straßen­bahn ihre Anla­gen ansprechend gestal­ten – mal zurück­hal­tend, wie hier im Zen­trum von Halle (Saale), mal offen­siv.  Auf­nahme: C. Gro­neck

 

EK-Newsletter

 
BriefAT Immer zügig informiert – unverbindlich und kosten­los!

Hier anmelden!

Neu! Gesamtkat­a­log 2017

7777 Herbst 2017 300

»» zum Durch­blät­tern

Ein Jahr lang Freude schenken

Geschenk abo sv